Ski- und Snowboardtour – Beliebtheit steigt

Lies weiter, damit du sicher und mit viel Spaß deine erste Ski- oder Snowboardtour erleben kannst!
Schi- und Snowboardtourengeher am Berg
Schi- und Snowboardtourengeher am Berg

Ski- und Snowboardtour – Beliebtheit steigt

Ski- und Snowboardtouren gewinnen immer mehr an Beliebtheit! Vor ein paar Jahren war es noch eine seltene Art des Wintersports. 

Warum wird diese Sportart nun immer beliebter? Weil es einfach herrlich ist, wenn du einen Gipfel erklimmst, eine richtig schöne Aussicht auf ein weißes Winterparadies hast und dann noch eine lustige Abfahrt genießen kannst. 

Was ist das Ziel? Ganz einfach erklärt, ist es das Ziel, ohne Hilfe von Lift & Gondel den Berg auch im Winter zu besteigen und dann als Belohnung noch eine richtig schöne Abfahrt zu genießen. Damit man dabei auch Spaß hat und keine Probleme auftreten, spielt die Ausrüstung eine wichtige Rolle, aber auch die Kenntnisse über das Gebiet, in dem man sich bewegt. Selbstverständlich muss auch auf den Lawinenlagebericht und alle damit verbundenen Risiken Acht gegeben werden. 

Welche Grundausrüstung braucht man?

Zur Grundausrüstung gehören Tourenski inklusive Bindung und Felle. Ganz wichtig sind bequeme und gut sitzende Tourenskischuhe. Auch Stöcke sind wichtig für das Gleichgewicht. Der Hausverstand sagt uns natürlich auch, dass wir uns schützen müssen mit Helm, Handschuhen und Skibrille. Am allerwichtigsten ist ein Rucksack, am besten mit Airback-Funktion, in dem sich Sonde, Schaufel sowie passende Harscheisen und Erste-Hilfe-Paket befinden. Das LVS-Gerät muss unbedingt am Körper getragen werden!

Wo und Wann? 

Ist man mit der richtigen Ausrüstung ausgestattet, wählt man für sich eine geeignete Tour. Man sollte darauf achten, welchen Schwierigkeitsgrad, die Tour hat, wie viel Zeit sie in Anspruch nimmt und wichtig im Winter, ob in diesem Gebiet Lawinengefahr herrscht. Natürlich sollte man sich auch über den Wetterbericht informieren.

Die besten Ausflugsziele für Ski- und Snowboardtouren sind Innsbruck, Sportgastein, Arlberg und Livigno. Von Februar bis April herrschen dort die perfekten Bedingungen für diese Sportart. 

Sicher ist sicher

Mit einer Sportart sind immer Gefahren und Risiken verbunden und wie immer gibt es Tipps und Maßnahmen, damit man diesen vorbeugen kann – man muss sie nur wissen und anwenden können.

  • Bei dieser Sportart sollte man immer auf die Lawinenwarnstufe achten, denn die meisten Lawinenunfälle ereignen sich bei Lawinenwarnstufe 3. Am besten besuchst du zuvor einen Kurs.
  • Weiters muss man auch immer das Wetter beachten und dementsprechend die Tour wählen, sowie die Ausrüstung darauf anpassen.
  • Überschätze nie dein konditionelles und technisches Können. 
  • Gehe nie alleine und wenn doch, teile deine Route immer mit einer Vertrauensperson. 
  • Egal wie lange deine Tour ist, nimm immer genug Verpflegung mit.

Nimm diese Tipps an und du wirst eine tolle Erfahrung beim Skitouren gehen haben.

Brauchst du noch mehr Informationen, kontaktiere uns und wir beraten dich gerne. 

Beliebteste Blogs

Stay connected!

In unserem Newsletter droppen wir dir die neuesten Reisen, die besten Tipps & Tricks für deinen Urlaub mit Surfboard, Mountainbike & Co sowie aktuelle News aus den Bereichen
WATER, MOUNTAIN & BODY in dein Postfach.

Stay connected!

In unserem Newsletter droppen wir dir die neuesten Reisen, die besten Tipps & Tricks für deinen Urlaub mit Surfboard, Mountainbike & Co sowie aktuelle News aus den Bereichen
WATER, MOUNTAIN & BODY in dein Postfach.

Die beliebtesten Reisen

Ob Windsurfen, Kitesurfen, Wellenreiten oder Wakeboarden: Gemeinsam mit dir planen und gestalten wir deinen individuellen Surfkurs, um surfen zu lernen, dein Surfcamp, um deine Skills zu verbessern oder deine persönliche Surfreise, um deine Leidenschaft am Wasser mit allen Sinnen zu erleben.