5 / 5

Surf Resort Malediven-Südatoll

Du willst puren Luxus mit Surfen im schönsten Wasser der Welt kombinieren? Das Surf Resort Malediven-Südatoll, bitte sehr!

Wellenreiten
Expert
Advanced

5 / 5

Allgemeine Infos

Auf einer wunderschönen Privatinsel im Huvadhoo-Atoll, mit unberührten Stränden und üppigem tropischen Grün gelegen, bietet Ayada Maldives einen wahrhaft luxuriösen Rückzugsort im echten maledivischen Stil. Eine große Auswahl an Restaurants, große Villen mit privaten Infinity-Pools und unser mehrfach preisgekröntes AySpa machen Ayada Maldives zu einer hervorragenden Wahl.

Reisezeitraum

01.08.2022 - 01.08.2024

Saisonen

Frühling, Sommer, Winter

Familienfreundlich

Familienapartments und schönstes Schorchel-Wasser

Könnerstufen

Als Advanced kannst du schon bezeichnen, wenn du schon über solide Grundkenntnisse verfügst.

Als Expert fühlst du dich an allen Spots wohl und kannst mit schwierigen Bedingungen sehr gut umgehen.

Leistungen &
Preise

Das Surf Resort Malediven im Südatoll (Huvadhoo-Atoll) ist ein Paradies. Nicht nur das Hotel und die private Insel, sondern auch zu Surfen steht hier im Focus

Enthaltene Leistungen

Flug
Unterkunft
Frühstück

Zusatzleistungen (exklusive)

Halbpension
Vollpension
Surfguiding
Tauchen
Jetski
Yoga

Preise

Reisepreis ab € 2100

Surfguiding/Tag ab € 130

Destination
& Anreise

Die Breaks im Huvadhoo Atoll funktionieren bei einer größeren Bandbreite an Swell- und Windbedingungen und sind noch nicht so überlaufen. Ein Geheim-Tipp!

Interessante Spots/Trails

Das Huvadhoo-Atoll auf den Malediven ist vor allem für Beacons, Castaways und Tiger Stripes bekannt. Beacons und Tiger Stripes gelten als zwei der stärksten Wellen auf den Malediven, die schnell auf ein gesäumtes und flaches Riff treffen – ein typisches Merkmal der Surfspots im Süden.

 

Tiger Stripes

Tiger Stripes, manchmal auch als Rockets bezeichnet, ist eine offene Lefthander, die nicht so hohl ist wie einige der anderen Wellen in der Nähe, aber das macht sie mit langen und beständigen Carving-Wänden wett, die für eine Vielzahl von Surfern geeignet sind und bei unterschiedlichen Bedingungen Spaß machen.

 

item.bild.title
Love Charms

Love Charms ist eine der wenigen Wellen in Huvadhoo, die sich abhängig von den Gezeiten und der Größe des Swells komplett verwandelt. Bei geringerer Tide und kleinerem Swell bricht Love Charms in zwei verschiedene Abschnitte auf – das ist wohl der beste Fall. Bei größerer Dünung und höherem Tidenhub verbinden sich die Wellen zu einer langen, hohlen Wand, die einen unglaublich langen und hohlen Ritt bieten kann.

 

item.bild.title
Two Ways

Das Booga Reef, das Two Ways genannt wird, weil es nach links und rechts bricht, liegt auf der anderen Seite des Passes von Five Islands. Ähnlich wie Sultans und Honky’s im North Male Atoll bietet Two Ways (wie der Name schon sagt) zwei unglaubliche Wellen, die vom selben südlichen Punkt der Insel in zwei verschiedene Richtungen brechen. Two Ways ist ein Set-up, von dem Surfer schon seit Jahren geträumt, aber nie für möglich gehalten haben.

Five Islands

Ähnlich wie Blue Bowls ist Five Islands eine lange Right, die gut vor Süd- bis Südwestwind geschützt ist. Five Islands ist mehr “Güterzug” als Blue Bowls. Die Welle bricht in einer Reihe von verschiedenen Abschnitten und braucht einen guten Südwind, um alle Abschnitte zu kombinieren, aber wenn das der Fall ist, entsteht einer der längsten und saubersten Barrel-Rides in den südlichen Atollen.

 

Blue Bowls

Blue Bowls, auch als Voodoos bekannt, ist eine sehr gute Rechtswelle, die durch ihre Lage im Pass zwischen Castaways und Five Islands ungewöhnlich gut vor auflandigem Wind geschützt ist. Dieser geschützte Peak ist eher eine Point-Style-Welle, die sich sanft um den Point windet, bevor sie sich in eine Reihe von Bowls öffnet (daher der Name). Die Abschnitte gehen immer wieder in weite und offene Faces über, was zu einem schönen langen Ride führt, der sich für Shortboard-Shredder eignet, aber auch sanft genug für Funboards und Longboards ist.

Beacons

Beacons ist ein exponierter Reef-Break, eine Rechtswelle, die sowohl heftig als auch unbeständig ist. Sie bietet zwar immer wieder Wellen, ist aber nur bei einem sauberen Südwest-Swell surfbar. Swells aus allen anderen Richtungen führen fast immer zu geraden Close-outs auf ein unfreundliches und unnachgiebiges Korallenriff.

 

item.bild.title

Packliste

Neben deinen Badesachen solltest du noch folgende Dinge für dich mitnehmen:

Ausweis
Kulturbeutel
etwaige Medikamente
luftige Kleidung
ab 2100€ p. Person

Stay connected!

In unserem Newsletter droppen wir dir die neuesten Reisen, die besten Tipps & Tricks für deinen Urlaub mit Surfboard, Mountainbike & Co sowie aktuelle News aus den Bereichen
WATER, MOUNTAIN & BODY in dein Postfach.

Stay connected!

In unserem Newsletter droppen wir dir die neuesten Reisen, die besten Tipps & Tricks für deinen Urlaub mit Surfboard, Mountainbike & Co sowie aktuelle News aus den Bereichen
WATER, MOUNTAIN & BODY in dein Postfach.

Die beliebtesten Reisen

Ob Windsurfen, Kitesurfen, Wellenreiten oder Wakeboarden: Gemeinsam mit dir planen und gestalten wir deinen individuellen Surfkurs, um surfen zu lernen, dein Surfcamp, um deine Skills zu verbessern oder deine persönliche Surfreise, um deine Leidenschaft am Wasser mit allen Sinnen zu erleben.