5 / 5

Mont Blanc-Skitour

Atemberaubende Mont Blanc-Skitour mit Stefan Gatt

Ski
Expert

5 / 5

Allgemeine Infos

Die Gegend um Chamonix ist eine der großartigsten und spektakulärsten Bergregionen in Europa. Nirgendwo sonst in den Alpen findet man eine so hohe Anzahl von Gipfeln in Kombination mit außergewöhnlichen Gletscherlandschaften. Alle Wanderungen mit oder ohne Steigeisen in diesem Gebiet zeichnen sich durch das einzigartige Panorama und die Natur aus. Gemeinsam mit Stefan Gatt, österreichischer Bergsteiger und zertifizierter Bergführer, werdet ihr eine atemberaubende und sicher geführte Tour auf den Gipfel des Mont Blanc erleben.

Reisezeitraum

18.05.2023 - 23.05.2023

Saisonen

Sommer

Mindestalter

19

Teilnehmeranzahl

Maximal 8 Teilnehmer

Könnerstufen

Steiles bis sehr steiles Felsgelände und längere bzw. sehr häufige ausgesetzte Passagen herrschen vor.
Die Sicherung besteht aus Drahtseilen, Ketten, Eisenklammern, Trittstifte und längeren, senkrechten oder überhängenden Leitern. Klammern und Stifte können auch weiter auseinander liegen. Die Schwierigkeiten sind ohne Sicherungselemente bis IV (UIAA-Kletterskala) zu meistern.
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, eine sehr gute Kondition, Kraft und Ausdauer in Armen und Beinen, sowie eine Klettersteigausrüstung ist dringend empfohlen.

Leistungen &
Preise

Stefan und seine Guides sind alle staatlich geprüfte Berg- und Skiführer! Das Guiding richtet sich nach einem Verhältnis 1:2,5, also ein Bergführer auf zwei bis maximal 3 Kunden.

Enthaltene Leistungen

Berg- und Skiführer
Campingplatz oder gemeinsames Apartment in Chamonix
Unterkunft auf den Hütten

Zusatzleistungen (exklusive)

Anreise mit dem Zug
Verpflegung & Getränke am Berg & im Tal
Allfällige Leihausrüstung

Preise

Reisepreis ab € 3600

Unterkunft
& Verpflegung

Euer „Basecamp“ wird der sehr schöne und saubere Campingplatz „Mer de Glace“ in Chamonix sein. Auch das ist Teil des gesamten Abenteuers. Bei wechselndem Wetter werden wir ein gemeinsames Apartment in der Nähe nutzen. Des Weiteren verbringt ihr 2-3 Nächte in Hütten. Eine Nacht in der Cosmique-Hütte und ein bis zwei weitere Nächte in der „Refuge du Grands Mulets“. Diese Hütte hat mit vollem Service für euch geöffnet.

Aus­rüstung

Das Wetter in der Montblanc-Region kann sehr wechselhaft sein. Die Temperaturen können in den höheren Lagen des Berges bis auf (-10° / -20 °C) fallen und es kann zu starken Winden kommen. Wie jeder andere große Berg schafft auch der Montblanc sein eigenes Wetter. Es ist hilfreich, deine Ausrüstung zu testen, bevor wir uns in Chamonix wiedersehen. Teste dein Bekleidungssystem und finde heraus, was für dich am besten geeignet ist.

Destination
& Anreise

Der Mont Blanc („Weißer Berg“) zwischen Frankreich und Italien ist mit 4808 Metern Höhe der höchste Berg der Alpen und der Europäischen Union.

Interessante Spots/Trails

Die Gegend um Chamonix ist eine der großartigsten und spektakulärsten Bergregionen in Europa. Nirgendwo sonst in den Alpen findet man eine so hohe Anzahl von Nadeln und Gipfeln in Kombination mit außergewöhnlichen Gletscherlandschaften. Zudem ist der Fels ein wunderbarer orangefarbener Granit, der zu schönen Klettereien in allen Schwierigkeitsgraden einlädt. Wer etwas Besonderes sucht, findet in der Gegend auch interessante lange und kurze Mixed- Klettertouren. Alle Wanderungen mit oder ohne Steigeisen in diesem Gebiet zeichnen sich durch das einzigartige Panorama und die Natur aus.

Mont Blanc Gipfel

item.bild.title

Insidertipps

Die Vorbereitung auf diesen unvergesslichen Trip sollte für dich essenziell sein, damit du den Aufstieg auch genießen kannst. Die Montblanc-Challenge ist für erfahrene Skifahrer im Backcountry mit durchschnittlicher Fitness gedacht. Dies bedeutet, dass Du mindestens eine der folgenden Fitness-Benchmarks erreichst:
  • 10 km in 55min oder weniger zu laufen
  • 900 Höhenmeter in 120min oder weniger zu wandern
  • eine Geschwindigkeit von 5 km/h bei 10° auf dem Laufband für 120min zu halten
  • 2 (oder mehr) Watt/kg auf einem Bike-Trainer für 120min zu machen
Für die Vorbereitung ist es wichtig, dass man zwei- oder dreimal pro Woche (mindestens für 6-8 Monate) ein Herz-Lungen-Training wie 1-2 Stunden Laufen oder schnelles Wandern (Puls 120-145) macht, um körperlich in Form zu kommen. Für die technischen Schwierigkeiten ist es essenzielle, dass du das Skifahren im Backcountry bei allen Schneearten trainierst.

Packliste

Es gibt nicht die eine richtige Art, sich zu kleiden, aber mehrere Schichten sind wichtig. Vergewissere dich, dass deine Kleidung passt und dass sie für anstrengende Aktivitäten genug Bewegungsspielraum bietet. Gut eingegangene Skitouren-Schuhe sind von großer Bedeutung. Bitte nimm deine Verantwortung für eine gute, erprobte Ausrüstung wahr, damit dich diese bei der Besteigung schützt und unterstützt und keine Probleme verursacht.

Kleidung für den Berg:

  • Skitouring-Hose/Trekking-Hose (ideal, wenn Sie die Beine abzippen können), die schnell trocknet
  • Atmungsaktive lange Merino-Baselayer
  • 2x Zipnecks (anpassbar an verschiedene Temperaturen) & 1x Long John
  • Ein warmer Fleecepullover oder ein Sweatshirt
  • Eine sehr leichte Daunenjacke
  • Wind- und regenfeste Jacke (mit Kapuze)
  • 2-3 Paar warme Socken oder Strümpfe
  • Eine wasserdichte Hose, wenn wir Regen/Schnee oder Wind ausgesetzt sind
  • Gamaschen für tiefen Schnee
  • Zwei Wollmützen, ein Paar Handschuhe und ein Paar Fäustlinge!
  • Kleidung zum Wechseln, wenn Sie stark schwitzen

Nimm lieber mehr dünne als weniger dicke Schichten mit!

Eine genaue Liste der benötigten Ausrüstungsgegenstände bekommst du von uns auf Anfrage!

Skitouring-Skies (All Mountain, mittleres Gewicht, sicheres Fahren) - empfohlene Pin-Bindung
Felle und eingelaufene Skitouren-Schuhe (für einen leichten Aufstieg und eine leichte Abfahrt)
(verstellbare) Skistöcke mit großen Platten
Steigeisen mit Schneeteller
Ein großer Rucksack (50-70 Liter mit Kompressionsriemen an den Seiten)
Vollgurt oder Bauchgurt & Brustgurt (UIAA-Norm) mit einem Stück Seil zur Verbindung der beiden Gurte (150cm - 7mm)
Balllock-Karabiner (Petzl) und Selbstsicherungsgurt
Leichter Eispickel (Länge zwischen 50-75cm)
Lawinenschaufel und Lawinensonde
Helm - in Farben wie gelb, rot, grün für schönere Fotos (schwarz, weiß und blau sind kaum sichtbar)
Sonnenbrille (für den Gletscher) und ein Hut gegen die Sonne
Sonnencreme (Schutzfaktor 30 oder mehr) + Lippenbalsam
Stirnlampe für die Nacht
Ein Schlafsack-Leinen für die Übernachtung in der Hütte

Programm

Um eine unvergessliche Zeit im Mont Blanc-Gebiet zu verbringen und eine gute Chance zu haben, den Hauptgipfel zu besteigen, benötigen wir zwei Tage zur Akklimatisierung und 2-3 Tage für den Aufstieg zum Gipfel. Abhängig vom Wetter und den Fähigkeiten der Teilnehmer wird die Reise 5-7 Tage dauern.

1. Tag

Wir treffen uns zwischen 17:00 und 18:00 Uhr auf dem Campingplatz “Mer de Glace”, da wir diesen Platz bei unseren 15 Touren in der Vergangenheit als ideal empfunden haben. Die Entscheidung, wann wir wo auf dem Berg sein werden, wird nach den aktuellen Wetter- und Schneeverhältnissen getroffen. Zuerst werden wir Ziele setzen, Regeln für unsere gemeinsame Zeit auf dem Gletscher festlegen, die Ausrüstung überprüfen und danach mit dem Shuttle-Bus zu einem netten Abendessen & Bier in die Stadt fahren.

item.bild.title

2. Tag

Bei sonnigem Wetter werden wir gegen 07:30 Uhr den Campingplatz verlassen und mit der Seilbahn nach Aguille du Midi fahren, um eine Höhe von ca. 3.750 m zu erreichen. Nach einer technischen Einweisung wollen wir auf einer der Skirouten entlang der Refuge du Requin und dem Mer de Glace bis Montenvers fahren. Dort nehmen wir den Zug nach Chamonix und fahren ein zweites Mal hinauf zur Aguille du Midi. Diesmal steigen wir zur Refuge du Cosmique ab. Um den Akklimatisierungsprozess so reibungslos wie möglich zu gestalten, werden wir dort übernachten, ohne etwas zu unternehmen. Das wird es unserem Körper erleichtern, sich zu akklimatisieren.

item.bild.title

3. Tag

Nach der Nacht in der Cosmique-Hütte werden wir in der Früh mit den Skiern zum Montblanc du Tacul aufsteigen und unseren ersten 4.000-er erklimmen. Wenn die Verhältnisse gut sind, werden wir wieder über das Mer de Glace ins Tal hinunterfahren.

item.bild.title

4. Tag

Von nun an sind wir bereit, den Gipfel über die Route der Erstbesteiger (1785!) zu erreichen. Dafür übernachten wir auf der Refuge du Grands Mulets auf ca. 3.100 m, die voll bewirtschaftet ist. Für den Aufstieg zur Hütte brauchen wir ca. 4 Stunden von der Seilbahn Aguille du Plan oder ca. 7 Stunden ohne Seilbahn vom Tal aus.

5. Tag

Am fünften Tag haben wir den ganzen Tag Zeit, die 1.700 Höhenmeter bis zum Gipfel zurückzulegen. Bei der Abfahrt werden wir alle möglichen Schneearten antreffen, bis wir am Nachmittag wieder die Hütte erreichen, um zu feiern.

item.bild.title

6. Tag

Am letzten Tag werden wir dann noch bis zur Mittelstation mit Skiern abfahren und von dort mit der Seilbahn ins Tal schweben.

ab 3600€ p. Person

Stay connected!

In unserem Newsletter droppen wir dir die neuesten Reisen, die besten Tipps & Tricks für deinen Urlaub mit Surfboard, Mountainbike & Co sowie aktuelle News aus den Bereichen
WATER, MOUNTAIN & BODY in dein Postfach.

Stay connected!

In unserem Newsletter droppen wir dir die neuesten Reisen, die besten Tipps & Tricks für deinen Urlaub mit Surfboard, Mountainbike & Co sowie aktuelle News aus den Bereichen
WATER, MOUNTAIN & BODY in dein Postfach.

Die beliebtesten Reisen

Ob Windsurfen, Kitesurfen, Wellenreiten oder Wakeboarden: Gemeinsam mit dir planen und gestalten wir deinen individuellen Surfkurs, um surfen zu lernen, dein Surfcamp, um deine Skills zu verbessern oder deine persönliche Surfreise, um deine Leidenschaft am Wasser mit allen Sinnen zu erleben.